Argentinien: ein UNESCO-Welterbe mehr

UNESCO-Welterbe Los Alerces-Natinalpark

Vor wenigen Wochen hat die UNESCO weltweit 21 neue Stätten in die Welterbe-Liste eingetragen, darunter 18 Kulturerbe-Stätten sowie 3 Naturerbe-Stätten. Eine der Naturerbe-Stätten befindet sich in Argentinien. Der Los Alerces-Nationalpark liegt im nördlichen Patagonien, rund 300 km südlich der beliebten Feriendestination von Bariloche. 

Der Nationalpark umfasst mehr als 260’000 Hektaren und dient dem Schutz der Alerce, einer Nadelbaumart, die von den Spanier fälschlich als Lerche bezeichnet wurde und als Patagonische Zypresse bekannt ist. Die eindrucksvollen Baumriesen können uralt werden und erreichen eine Höhe von bis zu 70m und einen Durchmesser von bis zu 4m. Im Park gibt es unterschiedlich lange, gut markierte Wanderwege, welche zu eindrücklichen Aussichtspunkten führen.

Ausgangsort für Entdeckungen des Parks ist die kleine Stadt Esquel, wo sich diverse Hotels und Restaurants befinden. Auch im Park jedoch gibt es einige Unterkunftsmöglichkeiten.

Für weitere Auskünfte sind wir gerne für Sie da!