Obwohl man beim Gedanken an Bolivien Bilder von Hochland und Gebirge vor Augen hat, bestehen zwei Drittel des Landes aus Tiefland. Und dieses erwartet den Reisenden mit trockenen Savannen im Gran Chaco und feucht-heissem Regenwald in Amazonien.

Santa Cruz liegt ca. 550 km östlich von La Paz und über 3000 m tiefer! Es ist das wirtschaftliche Zentrum des Landes und Ausgangspunkt für verschiedene Ausflüge im Tiefland. Von hier gelangt man zu den beeindruckenden Jesuitenmissionen, welche zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt wurden. In den abgelegeneren Städten der Mission wird immer noch nach den alten Bräuchen gelebt. Weiter kann die Kleinstadt Samaipata besucht werden, von wo ein interessanter Ausflug zur Festung mit ihrem behauenen Felsen führt. Es wird angenommen, dass sich hier eine wichtige Zeremonialstätte der Inkas befand.

Das üppige Ökosystem des bolivianischen Tieflands überwältigt mit unvergesslichen Naturschauspielen, die sich unter anderem im Nordosten von Santa Cruz sowie in den dünn besiedelten Regionen im Norden und in den Naturschutzgebieten an der Grenze zu Peru präsentieren. Exotische Tierarten wie Brüllaffen, Riesenameisenbären, Gürteltiere, Jaguare und viele Reptilien-, Fischund Vogelarten sind hier heimisch. Der Nationalpark Alto Madidi erstreckt sich vom Tiefland bis zu den Andengipfeln auf knapp 5500 m Höhe und weist einen speziell hohen Reichtum an Tieren und Pflanzen auf.


Tiefland, unsere Highlights

Bolivien: Tiefland - UNESCO World Heritage Jesuit Mission church in Concepcion

Dorado Inside

In vielen Dörfern und Kleinstädten des bolivianischen Tieflands, am Rande des Urwalds, ist ein einzigartiges kulturelles Erbe bis heute lebendig: die Musik, welche die Jesuitenmissionare im 18. Jahrhundert aus Europa brachten. In vielen Gemeinden gibt es Musikschulen, Jugendensembles führen in den Gottesdiensten und an Konzerten Musik aus jener Zeit auf. Jedes zweite Jahr findet das Internationale Barockmusik-Festival statt, welches zu den weltweit grössten seiner Art gehört. Tausende Musiker und Musikbegeisterte nehmen jeweils am farbenfrohen Musikfest teil.

Regionen in Bolivien

Bolivien – Tiefland

Bolivien – Tiefland

Obwohl man beim Gedanken an Bolivien Bilder von Hochland und Gebirge vor Augen hat, bestehen zwei Drittel des Landes aus Tiefland. Und dieses erwartet den Reisenden mit trockenen Savannen im Gran Chaco und feucht-heissem Regenwald in Amazonien.

Bolivien – Hochland

Bolivien – Hochland

Als Ursprung des Inka-Imperiums gilt der Titicaca-See, einst Sitz der Götter und bis heute noch der «heilige See». Das Tor zur Erde, aus der Perspektive der Götter, ist rein geographisch betrachtet einer der höchsten Seen der Welt (3810…