Eine Reise durch die Seenregion führt durch eine hügelige, grüne Landschaft mit tiefblauen Seen und schneebedeckten Bergen im Hintergrund, die auf den ersten Blick ein bisschen an die Schweiz erinnert. So wird diese Region auch die chilenische Schweiz genannt. Trifft man aber auf die ersten Vulkane, deren überzuckerte Bilderbuchkegel sich in den klaren Bergseen spiegeln, wird eindeutig klar, dass man sich an einem anderen, fernen Ort befindet. Zahlreiche Nationalparks mit tausendjährigen Wäldern stattlicher, fast urzeitlicher Bäume laden zum Wandern ein.

In der Gegend um Temuco leben die Mapuche-Indianer, Nachfahren der stolzen Krieger, die den Spaniern über Jahrhunderte die Stirn boten. Temuco ist das Tor zum Seengebiet, in dem es zwei Hauptausgangspunkte für touristische Aktivitäten gibt: die Städte Pucon am Villarrica-See und Puerto Varas am Llanquihue-See.

Diese Gegend wurde von den vielen deutschen Immigranten, welche sich hier in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts niederliessen, geprägt. In Frutillar am Lago Llanquihue treffen Sie auf kleine Kaffeehäuser, wo Sie Kuchen nach alten deutschen Rezepten kosten können.

Auf der Insel Chiloe, die mit ihrer üppigen, grünen Landschaft an Irland erinnert, trifft man auf ursprüngliche Natur, eine geheimnisvolle Sagenwelt und 150 Holzschindelkirchen und Kapellen.


Seenregion Angebote, unsere Highlights

Hotel Centro de Ocio ****

Hotel Centro de Ocio ****

Chile, Insel Chiloe: An einer Bucht der Rilan-Hauptinsel gelegen, an erhöhter Lage, mit traumhafter Aussicht auf die Inselhauptstadt…

Hotel Tierra Chiloe ****

Hotel Tierra Chiloe ****

Chile, Insel Chiloe: An einer Bucht der Rilan-Halbinsel gelegen, ca. 20 km von der Inselhauptstadt Castro entfernt.

Chile: Seenregion - Kirche auf Chiloe

Dorado Inside

Chiloe ist die zweitgrösste Insel Südamerikas und bekannt für ihre rund 150 Holzkirchen. Chiloe ist aber auch die Insel der Mythen. Zahlreiche Legenden und Sagen werden von Generation zu Generation überliefert. In den dichten Wäldern der Insel treibt bspw. der «Trauco» sein Unwesen. Dem hässlichen Gnom der Wälder wird nachgesagt, dass er mit seinem unwiderstehlichen Charme reihenweise junge, ledige Chilotinnen verzaubert. Geister, Trolle, Fabelwesen und andere sagenhafte Gestalten sind heute noch Teil des Alltags der Insel.

Regionen in Chile

Chile – Norden

Chile – Norden

Der chilenische Norden beeindruckt zunächst mit seinen Dimensionen. Die enorme Ausdehnung der Wüsten und Halbwüsten, schier endlose, nur spärlich bewachsene…

Chile – Seenregion

Chile – Seenregion

Eine Reise durch die Seenregion führt durch eine hügelige, grüne Landschaft mit tiefblauen Seen und schneebedeckten Bergen im Hintergrund, die…

Chile – Santiago und Umgebung

Chile – Santiago und Umgebung

Die chilenische Hauptstadt besticht durch historische Zeugnisse und moderne Bauten, ihr charmantes Künstlerviertel Bellavista und die eleganten Läden und hervorragenden…

Chile – Patagonien

Chile – Patagonien

Freiheit und Weite – seit Jahrhunderten werden diese Worte verwendet, um den Mythos Patagonien zu beschreiben. Hier tummelten sich Forscher…

Chile – Osterinsel

Chile – Osterinsel

Land ist wenig, Meer überall, sagen die Einheimischen über die Osterinsel. Rapa Nui nennen sie die heroische Insel voller Mythen…