Im Geburtsort der farbigen Ochsenkarren

Eine Fahrstunde nordwestlich von San José, der Hauptstadt von Costa Rica, liegt das malerische, kleine Städtchen Sarchí. Jahraus, jahrein, wird dieser Ort von Einheimischen und Touristen gleichermassen besucht. Sarchí gilt nämlich als Geburtstort der bekannten, bunt bemalten Ochsenkarren. Bei jeder Reise durch Costa Rica trifft man unweigerlich auf diese fröhlichen Fuhrwerke, die mittlerweile sogar als nationales Symbol gelten. Sarchí kann auf eine reiche Tradition zurückblicken, werden doch diese Karren seit über 120 Jahren hier produziert. Nicht nur die Herstellung der Karren, auch die aufwändige und komplexe Bemalung erfordern ein grosses handwerkliches Geschick.

Ursprünglich wurden Sie hergestellt um Kaffee und andere Güter zu verschiedenen Märkten und für den Export zum Hafen von Puntarenas zu transportieren. Fahren Sie nach Sarchí und besuchen Sie die vielen kleinen Handwerksläden, welche sich hier angesiedelt haben und bestaunen Sie den weltweit grössten Ochsenkarren auf dem Hauptplatz dieses Städtchens. Mit einer Länger von 14.5m ist er fünfmal so gross wie die tatsächlichen Karren.

Reiseempfehlung

Private Rundreise «Zauberwort Costa Rica»
15 Tage ab/bis San José

Reise-Erlebnis

  • Extreme Vielfalt auf kleinstem Raum
  • Nebelwald, Dschungel, Vulkane und Strände
  • Schildkröten, Affen, Tukane und Delfine
  • Entlang der Baumkronen: Costa Rica von oben
  • Vom Atlantik zum Pazifik
  • Zeit zur freien Verfügung für Aktivitäten nach individuellem Geschmack

Mehr über diese Reise erfahren…