Ursprünglich und traditionell

Reisende in Bolivien sollten es zunächst einmal langsam angehen lassen. Das Dach Südamerikas erwartet die Besucher mit Höhenlagen von über 4000 m. Da kann einem schon mal die Luft wegbleiben. Deswegen empfiehlt sich ein Auftritt in Bolivien ganz nach dem Motto: ankommen, auspacken, ausruhen – und dann erst auskundschaften! Und zum Entdecken gibt es hier nämlich so einiges! Am liebsten möchte man seine Kamera gar nicht mehr aus der Hand legen, denn an jeder Ecke wird man mit neuen «Bilderbuch-Fotomotiven» überrascht. Das farbenfrohe Volk der Bolivianer bringt mit seinen leuchtenden Gewändern bunte Farbkleckse in die Landschaft. Es existieren hier über 3500 indianische Gemeinden, die neben Spanisch Quechua, Aymara und weitere einheimische Sprachen sprechen. Auch der Glaube ist ein buntes Gemisch. Hexen, Heilige und Sonnengötter gehören zum Alltag.

Planen Sie Ihre nächste Bolivien Reise mit Dorado Latin Tours. Ihr Wunsch nach einer massgeschneiderten Traumreise wird bei uns Wirklichkeit.



Bolivien Angebote, unsere Highlights

Sämtliche Reisen auf unserer Webseite sind lediglich Vorschläge und Anregungen, gerne stellen wir Ihnen Ihre Traumreise individuell zusammen. Weitere Bolivien Angebote finden Sie auch in unserem Katalog.

Sie finden auf der Webseite nicht Ihre Wunschreise? Wir stellen Ihnen gerne ein individuelles Programm zusammen. Hier können Sie Ihre Offerte anfragen.


Hotel Luna Salada ***

Hotel Luna Salada ***

Das Hotel Luna Salada wurde fast ganz aus Salz erbaut und liegt am östlichen Ufer des Uyuni-Salzsees.

Rundreise «Nah dem Himmel»

Rundreise «Nah dem Himmel»

Reise-Erlebnis: Weisses Meer von Uyuni, die grösste «Salzpfanne der Welt», Übernachtung im Salzhotel, Vulkane, Lagunen, Wüsten, Geysire, Kombination…

Rundreise «Achtung Anden!»

Rundreise «Achtung Anden!»

Länderkombination: Peru, Chile und Bolivien. Privatreise mit Deutsch und Englisch sprechender Reiseleitung. 21 Tage ab Lima bis Santiago…


Regionen in Bolivien

Bolivien – Tiefland

Bolivien – Tiefland

Obwohl man beim Gedanken an Bolivien Bilder von Hochland und Gebirge vor Augen hat, bestehen zwei Drittel des Landes aus Tiefland. Und dieses erwartet den Reisenden mit trockenen Savannen im Gran Chaco und feucht-heissem Regenwald in Amazonien.

Bolivien – Hochland

Bolivien – Hochland

Als Ursprung des Inka-Imperiums gilt der Titicaca-See, einst Sitz der Götter und bis heute noch der «heilige See». Das Tor zur Erde, aus der Perspektive der Götter, ist rein geographisch betrachtet einer der höchsten Seen der Welt (3810…


Bolivien Wissenswertes

Sowohl für das Hochland als auch für das Tiefland dauert die beste Reisezeit von Ende April bis November. Von Dezember bis März ist Regenzeit, was oft unterbrochene Verkehrswege zur Folge hat. Der Salzsee Uyuni bspw. ist während dieser Monate nicht resp. nur beschränkt befahrbar.

Bolivien kennt eine recht pikante Küche, vor allem mit Pfefferschoten gewürzte Gerichte und Saucen. Die vielen verschiedenen Kartoffelsorten und Mais finden ebenfalls in zahlreichen Gerichten Verwendung. Vielerorts werden aus oben genannten Zutaten und z. B. Huhn und Kräutern schmackhafte, dicke Suppen als Eintopfgericht zubereitet. In Bolivien trinkt man häufig Kokatee, aber auch Maisbier und Fruchtsaft sind verbreitete Getränke.

.

Für die Einreise (Aufenthalt bis zu 3 Monaten) nach Bolivien benötigen Schweizer Staatsangehörige einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist.

Die Währung Boliviens ist der Boliviano (BOB). 10 BOB = ca. CHF 1.35 (Stand Dezember 2014). Wir empfehlen USD in bar mitzunehmen, die Sie an den meisten Orten wechseln können. Mit einer Travel-Cash oder EC-Karte können Sie an vielen Geldautomaten Bargeld beziehen. Mit den gängigsten Kreditkarten kann in der Hauptstadt und in grösseren Hotels bezahlt werden, auf dem Land hingegen benötigen Sie die einheimische Währung. Für Trinkgelder oder an abgelegenen Orten sollte man immer Lokalwährung in kleinen Einheiten auf sich tragen.

Für die Einreise nach Bolivien ist eine Gelbfieberimpfung notwendig. Folgende weitere Impfungen werden empfohlen: Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A. Weiter existiert in gewissen Gebieten ein Malaria-Risiko. Zusätzliche Informationen erhalten Sie unter: www.safetravel.ch.

220 Volt/50 Hertz, aber auch 110 Volt (Adapter erforderlich).

Die offizielle Landessprache Boliviens ist Spanisch. Obwohl man sich in Hotels und touristischen Einrichtungen auch in Englisch verständigen kann, sollte man für Reisen in abgelegene Gebiete über Grundkenntnisse in Spanisch verfügen. In Bolivien werden in vielen Gegenden indianische Sprachen gesprochen.

In Bolivien beträgt die Zeitdifferenz zur Schweiz im Sommer –6 Std. und im Winter –5 Std.


News & Reiseberichte