Mayastätten und Märkte

Guatemala ist bekannt als das Land des ewigen Frühlings, als Heimatland der Mayas und als ein Land der Gegensätze. Eindrückliche Vulkane, interessante Ausgrabungs-Stätten und farbenfrohe Märkte warten darauf, entdeckt zu werden. Zwei Bergketten umgeben das Land und teilen es in drei Hauptregionen: das Hochland, die pazifische Küste im Süden und im Norden das Tiefland mit einer weiten Dschungelfläche.

Nicht verpassen sollten Sie Tikal, eine der wohl schönsten Maya-Stätten der Welt, mitten im guatemaltekischen Dschungel gelegen. Hier kommt richtiges Indiana Jones-Gefühl auf! Auch die Besuche des Atitlan-Sees und des berühmten Marktes in Chichicastenango sollten auf Ihrer Reise nicht fehlen. Ein weiterer Höhepunkt ist der Aufenthalt im pittoresken Antigua. Sie ist eine der ältesten Städte des Kontinents und wird von den drei Vulkanen Agua, Fuego und Acatenango überragt. Apropos Vulkane – wie wäre es zum Beispiel mit einem zweitägigen Trekking auf den Gipfel des Tajumulco-Vulkan (4‘220m), dem höchsten Berg Zentralamerikas?

Planen Sie Ihre nächste Guatemala Reise mit Dorado Latin Tours. Ihr Wunsch nach einer massgeschneiderten Traumreise wird bei uns Wirklichkeit.

Guatemala Reiseberichte unserer Mitarbeiter/Innen


Guatemala Reiseberichte lesen...



Dorado Inside

Nicht nur der Nationalvogel, sondern auch die Landeswährung Guatemalas heisst Quetzal. Der Zusammenhang liegt nah: in der Zeit der Mayas wurden die Schwanzfedern des wunderschönen Vogels als Zahlungsmittel missbraucht. Der Vogel steht zudem weiter als Zeichen der Freiheit; besagt doch eine Legende, dass der Quetzal in Gefangenschaft an gebrochenem Herzen stirbt.


Guatemala Angebote, unsere Highlights

Wir stellen Ihnen gerne ein individuelles Programm zusammen. Hier können Sie Ihre Offerte anfragen.


Casa Palopo ****(*)

Casa Palopo ****(*)

An erhöhter Lage mit traumhafter Aussicht auf den See und die drei umliegenden Vulkane. Den…

Guatemala Wissenswertes

Guatemala kann das ganze Jahr hindurch bereist werden. Es werden zwei Jahreszeiten unterschieden: die Regenzeit, welche von Mai bis Oktober dauert (im Norden und Osten bis Dezember), sowie die Trockenzeit von November bis April. In diesen Monaten ist mit deutlich geringeren Niederschlagsmengen zu rechnen. An der Atlantikküste ist es während des ganzen Jahres recht feucht. Auch während der Regenzeit scheint oft die Sonne, die Regenschauer sind häufig und heftig, aber oft von kurzer Dauer. Die Temperaturen des im Grunde tropischen Klimas werden von der Höhenlage bestimmt. In den niedrigen Landesteilen bis zu 1‘000m und an der Pazifikküste ist das Klima feucht und heiss. Zwischen 1‘000m und 1‘800m ist das Klima gemässigter, die Höchsttemperaturen liegen hier selten über 30 °C  und auch die Nächte werden deutlich kühler.

Hauptbestandteil der Küche Guatemalas sind Maistortillas, schwarze Bohnen (frijoles), Eier und Huhn. Dazu kommen Reis und Gemüse und manchmal auch Rindfleisch oder Fisch. Viele Erfrischungsgetränke werden aus Früchten hergestellt und sind zum Teil mit Milch oder Wasser gemischt. Einheimisches Bier und weisser Rum sind erhältlich, der Wein wird meist aus Spanien oder Südamerika importiert.

Für die Einreise nach Guatemala (Aufenthalt bis zu 3 Monaten) benötigen Schweizer Bürger einen gültigen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist.

Die Landeswährung in Guatemala ist der Guatemaltekische Quetzal (GTQ).

Die Währungen in Zentralamerika unterliegen starken Schwankungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über den aktuellen Umrechnungskurs.

Für die Einreise nach Guatemala sind grundsätzlich keine Impfungen obligatorisch. Bei der Einreise aus anderen lateinamerikanischen Ländern kann eine Gelbfieberimpfung obligatorisch sein. In einigen Gebieten besteht Malaria-Risiko. Da die Impfbestimmungen der einzelnen Länder einem ständigen Wechsel unterliegen, empfehlen wir Ihnen für eine zuverlässige Auskunft Ihren Hausarzt oder eine öffentliche Impfstelle zu kontaktieren.

Weitere Informationen finden Sie unter:  www.safetravel.ch.

110 Volt/60 Hertz (Adapter erforderlich)

Spanisch ist die offizielle Landessprache. Obwohl man sich in grösseren Städten und touristischen Einrichtungen auch in Englisch verständigen kann, ist es vor allem auf dem Land von Vorteil, über Grundkenntnisse in Spanisch zu verfügen. Neben Spanisch werden noch rund 23 indigene Sprachen gesprochen, welche fast alle zur Maya-Sprachfamilie gehören. Ausnahme bildet das Garifuna, welches an der Karibikküste gesprochen wird.

Von April-September beträgt die Zeitdifferenz zwischen der Schweiz und Guatemala -8 Std. und von Oktober-März -7 Std.


News & Reiseberichte