Regenwald und Wasserfälle

Ein unbekanntes Südamerika findet sich in den ehemaligen Kolonien Suriname (Niederlande) und Guyana (England). Unberührte Natur, einzigartige Flora und Fauna, bemerkenswerte Geschichte und unverfälschte Ursprünglichkeit machen diese Länder zum interessanten Reiseziel.

Suriname – ein kleines Wunderwerk der Natur, eine Zeitreise in eine fabelhafte, unberührte Welt. Etwa 80% des Landes ist mit Urwald bedeckt. Hier leben unter anderem Riesenotter, Jaguare, Tapire und Primaten zwischen über 600 verschiedenen Vogelarten. An der Atlantikküste findet man kilometerlange, einsame und unbewohnte Strände. Die fröhliche und bunte Bevölkerung Surinames hat ihre Wurzeln grösstenteils in Afrika, Indien und Asien. Von dort liessen damals die Holländer, die seit dem 17. Jahrhundert das Land besetzten, ihre Sklaven und Arbeiter einschiffen. Erst seit 1975 ist Suriname offiziell unabhängig.

Guyana bedeutet «Land der vielen Wasser». Und in der Tat gibt es viele Gewässer in der ehemals britischen Kolonie. Die mächtigen Flüsse sind wichtige Strassen in den Regenwald und bilden beeindruckende Wasserfälle. Die beiden bekanntesten sind die Orinduik- und die Kaieteur-Fälle. Rund 80% der Fläche Guyanas wird von dichtem tropischem Regenwald bedeckt, der Rest des Landes ist von einer breiten Küstenebene sowie von Savanne geprägt. Ein Grossteil der Bewohner Guyanas ist indischen Ursprungs.

Planen Sie Ihre nächste Suriname & Guyana Reise mit Dorado Latin Tours. Ihr Wunsch nach einer massgeschneiderten Traumreise wird bei uns Wirklichkeit.


Dorado Inside

Unfreiwillig viel Zeit in Französisch-Guyana verbrachte Henri Charrière, welcher aufgrund vermeintlichen Totschlags zu lebenslanger Zwangsarbeit verurteilt worden war. Seine Gefangenschaft und seine zahlreichen Fluchtversuche schildert er im 1970 erschienenen Buch «Papillon».



Suriname & Guyana Reiseberichte unserer Mitarbeiter/Innen


Suriname & Guyana Reiseberichte lesen

Suriname & Guyana Angebote, unsere Highlights

Sämtliche Reisen auf unserer Webseite sind lediglich Vorschläge und Anregungen, gerne stellen wir Ihnen Ihre Traumreise individuell zusammen. Weitere Suriname & Guyana Angebote finden Sie auch in unserem Katalog.

Sie finden auf der Webseite nicht Ihre Wunschreise? Wir stellen Ihnen gerne ein individuelles Programm zusammen. Hier können Sie Ihre Offerte anfragen.


Rundreise «Unbekannte Welten»

Rundreise «Unbekannte Welten»

Reise-Erlebnis: Regenwald, Vögel und Stromschnellen, Badespass in der freien Natur, beeindruckende Wasserfälle, Zeugen der Kolonialzeit, Reisanbau im Westen…

Rundreise «Erlebnis Guyana»

Rundreise «Erlebnis Guyana»

Reise-Erlebnis: Hübsches Georgetown mit kolonialem Erbe, Naturwunder Kaieteur Fall, Jaguare, Kaimane, Guyana-Felsenhahn und viele Tiere mehr, Begegnungen mit…

Kabalebo Nature Resort

Kabalebo Nature Resort

Suriname: Im mittleren Westen von Suriname, inmitten des ursprünglichen und unbewohnten Amazonas-Regenwaldes. Die Lodge kann nur per Flugzeug…

Suriname & Guyana Wissenswertes

Als beste Reisezeit eignen sich die Monate Februar bis Mai sowie August bis November.

Die Küche in Suriname und den Guyanas spiegelt die sehr unterschiedlichen Einflüsse der Einwandererkulturen. So gibt es in Guyana und Suriname typische Gerichte der afrikanischen wie auch der asiatischen Küche. Vegetarier haben hier kein Problem, denn durch die zahlenmässig stark vertretenen Volksgruppen der Inder und Indonesier gibt es eine grosse Auswahl an indischen und ähnlichen Gerichten. An der Küste isst man hervorragend Fisch und Meeresfrüchte. Wie in allen tropischen Ländern Südamerikas ist auch hier das Angebot an Gemüse und exotischen Früchten sehr reichhaltig. Frische Kokosnussmilch, Fruchtsäfte fast aller exotischen Früchte und Früchtesirup mit Eis sind erfrischende Getränke und sehr beliebt. Lokales Bier ist populär und schmeckt gut zum Essen. Wein ist teuer und es gibt nur ausländische Produkte, vor allem in Hotels und teuren Restaurants. Halten Sie sich lieber an den Rum, das Nationalgetränk ist günstig und schmeckt hervorragend, pur oder gemixt mit Cola.

Für die Einreise nach Suriname und Guyana (Aufenthalt bis zu 3 Monaten) benötigen Schweizer Staatsangehörige einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Für Suriname ist zusätzlich ein Visum nötig.

Die offizielle Währung Surinames ist der Suriname-Dollar (SRD). 1 SRD = ca. CHF 0.30 (Stand Dezember 2014). Die offizielle Währung Guyanas ist der Guyana-Dollar (GYD). 100 GYD = ca. CHF 0.45 (Stand Dezember 2014). Wir empfehlen USD (in Guyana) und Euro (in Suriname) mitzunehmen. Kreditkarten werden nur in grösseren Hotels und Orten akzeptiert.

Obwohl keine Impfungen zwingend vorgeschrieben sind, ist eine aus reichende Malariaprophylaxe unbedingt zu empfehlen. Bei der Einreise aus anderen lateinamerikanischen Ländern kann eine Gelbfieberimpfung zudem obligatorisch sein. Folgende Impfungen werden generell empfohlen: Gelbfieber, Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A. Weitere Informationen finden Sie unter:   www.safetravel.ch.

Suriname: 110 Volt/60 Hertz Guyana: 240 Volt/60 Hertz (Adapter erforderlich).

Die offizielle Landessprache in Suriname ist Holländisch, aber auch Englisch wird vielerorts verstanden. In Guyana wird offiziell Englisch gesprochen.

Suriname: Im Sommer beträgt die Zeitdifferenz zur Schweiz –5 Std. und im Winter –4 Std. Guyana: Im Sommer beträgt die Zeitdifferenz zur Schweiz –6 Std. und im Winter –5 Std.


News & Reiseberichte