Silvia-Lang-970x467

Meine Lieblingsdestination

Es fällt mir schwer, eine Entscheidung zu treffen, welches denn mein Lieblingsland ist. Gerade die Vielfalt Südamerikas fasziniert mich, die verschiedenen Kulturen, die Offenheit und die Herzlichkeit der Einheimischen. In Peru begeistern mich die kulturellen Stätten und die bunten Märkte, in Chile geniesse ich die raue, einsame und eindrückliche Landschaft Patagoniens.

Dieses Hotel gefällt mir besonders gut

Ca. 40 Fahrminuten vom Trekkingmekka El Chalten (Argentinien) entfernt, befindet sich an idyllischer Lage, eingebettet im Wald, die Hosteria El Pilar. Das antike, patagonische Landhaus mit den 10 Zimmern begeistert mich aufgrund der warmen und gemütlichen Atmosphäre. Vom ersten Moment an fühle ich mich willkommen, dazu trägt das im Cheminée lodernde Feuer bei sowie die herzlichen Mitarbeiter.

Meine schönste Begegnung

Auf meiner Reise in und um den Torres del Paine-Nationalpark gelange ich über Schotterstrassen, vorbei an Estancias, bis hin zu eindrücklichen Aussichtspunkten auf das gewaltige Paine-Massiv. Immer wieder kreuzen Guanakos, Wildpferde und Sträusse meinen Weg, am Himmel begleitet mich der stolze Anden-Kondor.

Dieses Reiseerlebnis steht zuoberst auf der Wunschliste

Mich reizt das Hochland von Bolivien mit dem grössten Salzsee der Welt, dem Salar de Uyuni. Nicht fehlen darf natürlich eine Übernachtung in einem rein aus Salz erbauten Hotel am Ufer des Sees. Ich denke, die einzig richtige Unterkunft an diesem speziellen Ort. Und wenn schon in Bolivien, dann möchte ich selbstverständlich auch die weiteren Höhepunkte wie Sucre, die Hochlandlagunen, La Paz und den Titicaca-See entdecken!

Ohne dieses Souvenir fliege ich nicht heim

Eine Flasche Malbec aus Argentinien oder eine weitere neue Entdeckung aus den ausgezeichneten Rebbergen Argentiniens oder Chiles.

Mein Geheimtipp

Das in der Nähe von Mendoza (Argentinien) gelegene Valle de Uco. Die Anreise führt entlang der mächtigen Andenkordillere mit Blick auf schneebedeckte Gipfel und den imposanten Vulkan Tupungato. In dieser für die Landwirtschaft höchst fruchtbaren Region mit seinen unzähligen Bächen und Wasserquellen, kann ich die Seele baumeln lassen. Das Uco-Tal ist eines der aufstrebenden Weinanbaugebiete Argentiniens, gerne geniesse ich die Weine aus der Region.