Uruguay Rundreise: Gegensätze Uruguays

Reiseverlauf: Gegensätze Uruguays

1. Tag: Colonia
Ankunft im kolonialen Schmuckstück Colonia del Sacramento. Die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Stadt ist die älteste Stadt des Landes und war zur Zeit des Unabhängigkeitskampfes ein wichtiger Stützpunkt. Die restaurierte Altstadt versprüht die authentische Atmosphäre der damaligen Zeit. In den malerischen kopfsteingepflasterten Gässchen verstecken sich historische Denkmäler, koloniale Prachtbauten und interessante Museen.

2. & 3. Tag: Wein und Käse
Fahrt Richtung Carmelo und Besichtigung der alten Jesuitenstätte Calera de las Huerfanas. Im Schatten von Argentinien und Chile werden in Uruguay ebenfalls köstliche Weine hergestellt. Und hier soll die Geschichte und Tradition des uruguayischen Weins auf der damaligen Estancia Belen ihren Anfang genommen haben. Sie besuchen die Weingüter Irurtia und El Legado, wo Sie viel über die Geschichte aber auch über den Anbau und die Prozesse erfahren werden. Selbstverständlich darf eine Weindegustation nicht fehlen. Die Übernachtung erfolgt in einer Lodge inmitten eines Weinguts. Am nächsten Tag werden Sie am Nachmittag ein Käse- und Wein-Apéro geniessen. Auf der Finca Narbona wird neben Wein nämlich auch Käse hergestellt.

4. Tag: Montevideo
Fahrt ins lebendige und moderne Montevideo. Die Hauptstadt des Landes dominiert das wirtschaftliche und kulturelle Leben der Nation und beansprucht – ebenso wie ihre grosse Schwester Buenos Aires – den Titel «Geburtsstadt des Tangos» für sich. Beim Mercado del Puerto, dem am Hafen gelegenen Markt, nehmen Sie das Mittagessen ein. Danach Stadtrundfahrt durch Montevideo.

5. Tag: Estancia Charabon
Fahrt in die Provinz Rocha, welche für ihre Nationalparks und Reservate bekannt ist. Unterwegs besichtigen Sie den bezaubernden Wald der Ombu Bäume, welcher – weltweit einzigartig – aus Hunderten dieser Bäume besteht. Der Ombu ist ein Symbol der Gauchos, da sein Kronendach von weitem sichtbar ist und Schutz vor Sonne und Regen bietet. Via einzigartige Palmenhaine gelangen Sie am Abend zur Estancia Charabon, wo Sie die nächsten Nächte verbringen.

6. Tag: Wanderdünen Cabo Polonio
Ausflug ins kleine Fischerdorf Cabo Polonio, welches inmitten eines Reservats liegt. Ein äusserst abgeschiedener Ort – aber mit einer gewaltigen Natur. Mit einem Reiseleiter begeben Sie sich auf eine ca. vierstündige Wanderung durch die unglaubliche, unter Naturschutz stehende Landschaft von Cabo Polonio. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie den Leuchtturm und die Seelöwen-Kolonie von Cabo Polonio, bevor Sie sich auf den Rückweg zur Estancia begeben.

7. & 8. Tag: Posada Balcon del Abra
Eine panoramareiche Fahrt führt Sie heute in die Provinz Lavalleja zur Posada Balcon del Abra, ein schönes Landhaus, inmitten einer gepflegten Gartenanlage. Der nächste Tag steht Ihnen zur freien Verfügung für Wanderungen oder Ausritte.

9. & 10. Tag: Jose Ignacio
Fahrt in die kleine Ortschaft Pueblo Garzon, wo Sie die Olivenöl-Plantage von Colinas de Garzon besichtigen. Danach gelangen Sie der Küste entlang nach Jose Ignacio. Das ehemals verschlafene Fischerdorf hat sich in den letzten Jahren in einen beliebten Badeort verwandelt. Der nächste Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

11. Tag: Weiterreise
Fahrt zum Flughafen von Montevideo und individuelle Weiterreise.


Privatreise
ab CHF 4650.-
8 Tage ab Colonia bis Montevideo

Reise-Erlebnis

  • Zeugnisse der Vergangenheit in Colonia
  • Wein, Käse und Olivenöl
  • Ombu-Bäume und Palmen
  • Aufenthalt auf einer Estancia
  • Dünenlandschaft und weites Meer
  • Vom Fischerdorf zum Badeort

Reise-Hinweis

  • Privatreise mit Deutsch sprechender Reiseleitung
  • Von Mitte September bis Mitte April, täglich ab Colonia bis Montevideo
  • Beste Reisezeit: Oktober bis April



  • Hotel Playa Vik *****
    Hotel Playa Vik *****

    Uruguay, Jose Ignacio: Im Badeort Jose Ignacio, direkt am Strand gelegen. Punta del Este befindet sich ca. 60 km entfernt.

  • Carmelo Resort & Spa, A Hyatt Hotel *****
    Carmelo Resort & Spa, A Hyatt Hotel *****

    Uruguay, Carmelo: Am Ufer des Rio de la Plata gelegen, ca. 3 Stunden von Buenos Aires und 4 Stunden von Montevideo entfernt.

  • Mietwagenrundreise «Von Estancia zu Estancia»
    Mietwagenrundreise «Von Estancia zu Estancia»

    Reise-Erlebnis: UNESCO-Weltkulturerbe Colonia de Sacramento, Stadtleben in Montevideo, Estancias und Gauchos, Strandwanderung bei Cabo Polonio

  • Rundreise «Gegensätze Uruguays»
    Rundreise «Gegensätze Uruguays»

    Reise-Erlebnis: Zeugnisse der Vergangenheit in Colonia, Wein, Käse und Olivenöl, Ombu-Bäume und Palmen, Aufenthalt auf einer Estancia. Dünenlandschaft und weites Meer, vom Fischerdorf zum Badeort.